2-Strang-Zopf flechten

Es gibt unzählige Varianten, um einen Sonntagszopf zu flechten. Jener mit zwei Strängen ist einfach und sieht hübsch aus. Zuerst wird der Zopfteig also in zwei gleich grosse Teile geteilt und mit Druck zu gleichmässig dicken Strängen ausgerollt. Je dünner die Stränge, desto länger und schlanker wird der Zopf. Kurze dickere Stränge sind aber für den Anfang einfacher. Um den geflechteten Zopf zu bestreichen, wird ein ganzes Ei mit einer Prise Salz verrührt. Beim Bestreichen sollte man darauf achten, dass es überall Ei hat, aber nur soviel, dass kein Ei zwischen den Strängen liegenbleibt. Am schönsten wird der Zopf, wenn er einmal direkt nach dem Flechten bestrichen wird, man ihn anschliessend mit Klarsichtfolie abgedeckt gehen lässt und ihn dann kurz bevor er in den Ofen kommt, noch ein zweites Mal bestreicht.

Die Fotos muss ich bei nächster Gelegenheit austauschen. Die Küche ist von der Belichtung her einfach noch nicht richtig eingerichtet. Aber auch auf diesen Bildern, sieht man schön, wie geflechtet wird und das ist ja hier die Hauptsache.

01
image-861

1. Die zwei Stränge werden in der Mitte über Kreuz gelegt.

02
image-862

2. Die rechte Hand fasst den linken Strang und die linke Hand den Rechten. Dabei muss man sich unbedingt merken, welche Hand unten und welche oben ist. Es muss immer dieselbe Hand oben sein! Nun kreuzt man die Stränge, sodass der Rechte nun am Platz des Linken liegt und umgekehrt.

03
image-863

3. Nun tauschen die vertikalen Stränge die Plätze. Auch hier muss immer die gleiche Hand den oberen und die andere immer den unteren Strang fassen.

04
image-864

4. Hier passiert dasselbe wie bei Schritt 2. Die horizontalen Stränge tauschen die Plätze.

05
image-865

5. Und nun sind wieder die Vertikalen Stränge dran mit Platz tauschen (vgl. Schritt 3). Die Schritte 2 und 3 wiederholen sich, bis die Stränge aufgebraucht sind.

07
image-866

6. Zum Abschluss werden die Reste etwas unter den Zopf gelegt. Den Zopf nun mit Eistreiche bestreichen. Falls er antrocknet, wieder neu bestreichen. Ansonsten reicht auch einen zweiten Anstrich, kurz bevor der Zopf in den Ofen kommt.

08
image-867

So kommt der Zopf aus dem Ofen. Eine Prise Salz im Ei sorgt für schönen Glanz.

09
image-868

Nicht verzweifeln, wenn er auch einmal so raus kommt! Einmal aufgeschnitten sieht dies keiner mehr und geschmacklich ist er genauso gut. (Hier hat es mir den Zopf beim Flechten einmal gedreht, deshalb wurde er so).

Schreibe einen Kommentar