Teeplätzli

Wem die mit Marmelade gefüllten Spitzbuben zu fruchtig sind, der hat hier die schoggige Variante. Die Teeplätzli sind nicht so kinderfreundlich, weil sie einen guten Schuss Rum beinhalten. Dieser kann aber auch einfach wegggelassen oder durch Rumaroma ersetzt werden. Das rohe Eigelb macht die Buttermasse geschmeidiger. Andere Jahre habe ich es...

Orangen-Spitzbuben

Nachdem die erste Ladung normaler Spitzbuben es nicht bis auf den Weihnachtsteller geschafft hat (so viele verschenkt und den Rest weggenascht), habe ich gestern in einer Spontanaktion noch Orangen-Spitzbuben gebacken. Die Zutaten waren ohnehin noch übrig, die gekauften Bio-Orangen nicht so gut zum so essen und das Glas Orangenmarmelade wurde...

Roggebrötli – Das Chrömli

Die Sandelstengeli gehören zwar auch zu den Liebsten, aber mein absoluter Favorit in Sachen Weihnachtsgebäck sind die Roggebrötli. Der Name der Roggebrötli ist nicht ganz angemessen – ja, man könnte ihn geradezu als irreführend bezeichnen. Es handelt sich nämlich nicht um eine kräftige, mit Sauerteig getriebene Kleinversion des Roggenbrotes, sondern um...

Sandelstengeli

Soeben habe ich in die Blogstatistik geschaut und (zugegebenermassen überrascht) festgestellt, dass da ja tatsächlich einige mitlesen! Die Motivation Zeit fürs Bloggen zu schaffen steigt. Wünsche sind natürlich immer eine willkommende Inspiration. Hier eines meiner liebsten Weihnachtsgebäcke: Die Sandelstengeli sind eher unbekannt. Ich kenne sie eigentlich nur von den Chrömli-Tellern...

Christstollen

Der erste Schnee ist bei uns zwar noch nicht gefallen, doch die festlich geschmückten Schaufenster und Märkte sorgen dennoch für aufkeimende Weihnachtsstimmung. Auch der Chrömliduft trägt einen entscheidenden Teil dazu bei. Anstatt die diesjährige Weihnachtsbäckerei auf die üblichen Chrömli zu beschränken, habe ich dieses Jahr auch noch Christstollen gebacken. An den Christstollen habe ich...

Chlausen-Zopf

Dieses Jahr haben wir uns für einen Elggemaa (Grittibänz) der besonderen Art entschieden. Die Inspiration dazu kam ausnahmsweise nicht von einem anderen Foodblog sondern von der meme-site 9gag. Der Chlaus besteht aus einem leckeren, luftigen Zopfteig. Hauptteig 600g Dinkelmehl, hell 350g Weizenmehl, halbweiss 50g Weizenmehl, ruch 660g Milch 20g Hefe...

Bratapfelkuchen

Dieser Apfelkuchen mit den klassischen Bratapfelgewürzen Vanille, Zimt und Rum schmeckt wunderbar, aber er benötigt etwas Planung. Die mit dem Mürbeteig ausgekleidete Form sollte möglichst lange kaltgestellt werden, damit der Rand beim Backen nicht einfällt. Bevor die Quarkmasse eingefüllt werden kann, muss der Kuchen ganz ausgekühlt sein, was mindestens 4...