_IGP7263

Altjahrsbrötchen mit neuen Formtechniken

Meine neue Getreidemühle wird fleissig eingesetzt, um nicht so bekannte Backzutaten in köstliche Brötchen zu verpacken. Neugierig wurde ich vor einem guten halben Jahr, als ich Tosca’s Friesenkanten ausprobiert habe und mir diese so gut geschmeckt haben. Dies hier ist eine Variante aus Dinkel, Roggen, Buchweizen, Amaranth, Quinoa, Haferflocken, Sesam und Leinsamen. Natürlich...
_IGP7233

Brötchen Formen – Techniken

Mit nur einem Brotteig könnt ihr einen vielfältigen Brotkorb zaubern. Dazu braucht ihr ein bis zwei Formtechniken und nach Belieben noch etwas unterschiedliche Aufstreu. Das Rezept zu den hier vorgestellten Brötchen findet ihr einen Post weiter. Aufstreu Zur Aufstreu eignen sich verschiedenste Dinge, dies hier sind nur ein paar Anregungen....
_IGP7176

Linzerli

Wie bereits gesagt, wird die diesjährige Weihnachtsbäckerei massgeblich von der Restenverwertung geprägt. In diesen Linzerli ist nämlich die restliche Pasteten-Sauce verbacken. Ich gebe euch natürlich das Rezept dazu, aber ihr könnt auch genauso gut Himbeermarmelade, anderes Pflaumenmus oder eben etwas, das gerade in eurem Vorrat auf Verwendung wartet, nehmen. Anders...
_IGP7164

Schokoladenester mit Caramel au Fleur de Sel

So meine Lieben, für alle, die jetzt noch Toffee von den Adventscupcakes übrig haben, kommt hier genau das richtige Rezept. Denn die dunkle Schokolade harmonisiert hervorragend mit dem Salzgeschmack des Fleur de Sel – das der restlichen Toffeemasse untergemischt und in die Nester gefüllt wird. Das Rezept hat den Weg aus...
_IGP7145

Honigläckerli (fast) nach Wielsteinerart

Diese Honigleckerli waren vermutlich das einzige Chrömli, das ich als Kind gerne allen anderen überliess. Steinhart, keine Schokolade, keine Marmeladenfüllung und dann auch noch so viele Gewürze und Zitronat und Orangeat.. Erwachsenenchrömli eben. Und siehe da – unterdessen gehört dieses schnell zubereitete Gebäck mit seinem vielschichtigen Aroma zu meinen Lieblingen. Obwohl man ja...
_IGP7062

Totenbeinli – Ein Leserwunsch

Totenbeinli sind keinesfalls so morbide wie sie klingen. Es ist ein einfaches Gebäck, das in der Weihnachtszeit den Weg auf so manchen Schweizer Chrömliteller findet. Da ein Leser sich diese gewünscht hat, veröffentliche ich nun auch mein Rezept dazu. Weil ich euch in letzter Zeit etwas vernachlässigt habe, gibt’s halt...
�

Ruburobrot

Es ist höchste Zeit, dass Eigebroetli sich mal wieder dem eigenen Brot widmet! Eigentlich rechnete ich damit, dass ich nach der einmonatigen Brotbackpause meinen Sauerteig verhätscheln muss und er nur mit viel Liebe und Streicheleinheiten zurück zu seiner wahren Grösse findet. Also wollte ich die Gelegenheit nutzen und euch den...